Die hauptsächliche Aufgabe der Röntgendurchleuchtungsverfahren ist die Beobachtung und Beschreibung von Organbewegungen (Schluckakt, Darmperistaltik, Atmung etc.). Hierbei wird mit Hilfe einer Bildverstärker-Fernsehkette das Röntgenbild auf einem Monitor kontinuierlich dargestellt. Auf diese Weise können funktionelle Abläufe im Körper in Echtzeit auf dem Monitor beobachtet und auf Störungen untersucht werden.

Termin vereinbaren
Wichtige Patienteninformation zur Coronavirusprävention

Liebe Patientinnen und Patienten,

die steigende Zahl an Corona-Virus-Infektionen (Covid-19) zwingt unsere Gesellschaft zu massiven Einschnitten in unserem täglichen Leben. Nichtsdestotrotz ist es unsere Pflicht und Verantwortung gegenüber Ihnen, die radiologische Versorgung gerade in dieser schwierigen Zeit aufrechtzuerhalten.

Um die weitere Verbreitung zu verhindern bzw. einzudämmen, bitten wir alle Patienten, die sich in den vergangenen Wochen in einem der Risikogebiete aufgehalten haben, ihren Termin bei uns telefonisch zu verschieben (089-286679-0).

Bei einschlägigen Symptomen oder einem begründeten Verdacht auf eine Corona-Erkrankung können wir Sie aufgrund unserer Fürsorgepflicht für unsere immunsupprimierte Patienten und unsere Mitarbeiter leider nicht untersuchen.

Für symptomatische Patienten ist der Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns mit der Telefonnummer 116117 rund um die Uhr erreichbar.

Ihr Team der Radiologie im Josephinum,

Dr. Kellner und Prof. Dr. Rist

Stand: 16.3.2020